Blitzdiät 7 Tage

Blitzdiät: In 7 Tagen mehrere Kilo verlieren

Gerne wird eine Blitzdiät über 7 Tage als eine Art Zaubermittel betrachtet, das die Sünden der Vergangenheit mehr oder weniger über Nacht ungeschehen macht. Das ist leider nicht so. Sie ist eine Methode, um vor dem Strandurlaub die Silhouette etwas zu verbessern oder schnell wieder in das Lieblingskleid zu passen, ohne das es allzu sehr spannt. Kurzfristige Diäten beseitigen keine Fettpolster, dafür braucht jeder Körper mehr Zeit. Der Erfolg dieser Crashkuren resultiert aus anderen Veränderungen, die nichtsdestotrotz sichtbar und spürbar und damit ein Grund zur Freude sind.

Der Körper reinigt sich

Blitzdiäten im Vergleich

Was passiert bei einer Blitzdiät, bei der eine Gewichtsreduktion von 7 Kilo in 7 Tagen möglich ist? Der Körper verliert viel Wasser, was sich neben der Anzeige auf der Waage auch in einem deutlich glatteren Bindegewebe zeigt. Zudem leert sich der Magen-und Darm-Trakt, auch das wirkt sich auf das messbare Körpergewicht aus. Der Erfolg ist jedoch nur von Dauer, wenn im Anschluss an die Kurzzeit-Diät auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung umgestellt wird. Ansonsten ist eine Blitzdiät über 7 Tage nichts anderes als eine Reinigungskur, die dem Körper eine Ruhepause schenkt und ihn von Schlacken befreit. Es empfiehlt sich, sie nach festen Regeln durchzuführen, um höchstmöglich davon zu profitieren.

Welche Methode ist die beste?

Es gibt unterschiedliche Ansätze für eine 7 Tage Blitzdiät, und das ist gut. Sie wird in jedem Fall anstrengend sein, deshalb sollte diejenige ausgewählt werden, die im Vorfeld am angenehmsten erscheint. Neben einfachen Fastenkuren gibt es solche, die versuchen, durch raffinierte Nährstoffkombinationen keinen Hunger aufkommen zu lassen. Ein Zuckerschlecken sind allerdings alle nicht. Auch wenn man an einem Tag so viel Eiweiß essen darf, wie man will, heißt das nicht unbedingt, dass sich dadurch ein körperliches Wohlgefühl entwickelt.

Drei unkomplizierte Diäten für 7 Tage

Die einfachste Blitzdiät über 7 Tage ist eine klassische Fastenkur. Sie beginnt mit einem Entlastungstag und endet mit dem Aufbautag. Dazwischen gibt es ausschließlich Wasser, Tee und Fastensuppe, die aus bestimmten Gemüsen selbst gekocht wird. Ähnlich einfach in der Durchführung und gleichermaßen rigide ist eine Formula-Diät. Dabei lebt man von nichts als vorgefertigten Eiweiß-Drinks. Sie enthalten zwar wenig Kalorien, dafür jedoch alles, was der Körper an Vitaminen und Mineralstoffen benötigt. Eine andere Variante ist, komplett auf Rohkost zu setzen. Nur Obst und Gemüse sind gestattet. Und auch wenn die erlaubte Menge groß erscheint, ohne Hunger wird man die Tage kaum überstehen.

Nicht alle nehmen gleich stark ab

Die Wahl der Diät-Methode ist wenig ausschlaggebend für den Erfolg der Blitz Diät. Mit jeder erreicht man ein akzeptables Ergebnis, wenn sie konsequent durchgehalten wird. Wie viele Kilo nach 7 Tagen wirklich verloren sind, hängt von individuellen Voraussetzungen ab. Dazu gehört beispielsweise die Ernährungsweise in der Zeit davor, die dafür verantwortlich ist, welche Wassermengen der Körper gespeichert hat. Auch das Ausgangsgewicht spielt eine große Rolle. Eine Faustregel besagt: Je höher es ist, desto stärker purzeln die Pfunde in der Anfangsphase einer Schlankheitskur, als die man eine Blitzdiät auf jeden Fall einordnen kann.

Mehr zum Thema